Wie ich ein neues GIT Projekt mit SourceTree und Bitbucket anlege

In diesem Tutorial zeige ich dir wie ich ein neues GIT-Projekt mithilfe von Sourcetree und Bitbucket erstelle. 

Was wird benötigt?
  1. Bitbucket Account
  2. SourceTree Applikation
  3. Bitbucket Account ist in SourceTree hinterlegt und konfiguriert.
Schritte:

  1. Neues Repository erstellen (Lokal & Remote)
  2. .gitignore anlegen
  3. Erste commit erstellen 

Schritt 1: Neues Repository erstellen

Es spielt keine Rolle, ob man für das neue Projekt einen leeren Ordner erstellt und den Source Code später hinzufügt oder ob man ein bestehenden Source Code verwenden möchte. 
Für mein Beispiel habe ich ein neues Xcode iOS Projekt mit dem Namen “Demo” erstellt. 

Mein Projektordner sieht folgendermaßen aus:  

 

Anschließend Öffnet man Sourcetree und wählt Neu -> Lokales Repository anlegen.

 

Den vorhin erstellten Projektordner auswählen oder einen neuen erstellen. Achte darauf, dass “Erstelle auch ein Remote Repository” aktiviert ist.

Anschließend erscheint automatisch der "Erstelle ein entferntes Repository" Dialog. 

Falls der Bitbucket Account nicht automatisch ausgewählt ist, kann man ihn hier auswählen und auf Erstellen klicken. 
Das neue Repository wird in der Liste angezeigt. Mit Doppelklick öffnet man das Repository. 
Auf der linken Seite unter Remotes wird unser Bitbucket Account angezeigt. 

Nicht vorgemerkte Dateien sind jene Dateien, die sich noch nicht im Repository befinden.
In meinem Fall sind das alle Dateien des neuen Xcode Projekts. 

Damit haben wir ein lokales Repository und ein remote Repository bei Bitbucket erstellt, die mit einander Verbunden sind. 

Schritt 2: .gitignore anlegen

Um die Erstellung der gitignore zu erleichtern verwende ich die Webseite gitignore.io.
Hier kann man einfach die Verwendeten Tools und Programmiersprachen eingeben und es wird automatisch die passende gitignore generiert. 

Für mein Beispiel habe ich MacOS, Xcode und Swift eingegeben. 
Die erstellte Datei kann man direkt vom Browser aus speichern. 

Achte darauf, dass sie genau “.gitignore” heißt. Speichere sie direkt in den Projektordner und entferne die .txt Endung indem du “Alle Dateien” auswählst.  

Wenn man anschließend zurück zu Sourcetree wechselt, bemerkt man, dass die .gitignore Datei dazu gekommen ist, aber einige andere Dateien verschwunden sind. Das sind jene Dateien, die laut der .gitignore Datei nicht ins Repository gehören. 

Schritt 3: Erste commit erstellen

Als letzten Schritt erstelle ich immer ein “Initial commit”, welches nur die Standard Projektkonfiguration enthält, damit man anschließend ein sauberes Repository besitzt mit dem die eigentliche Programmierung alleine oder im Team anfangen kann. 

Unter Verlauf sieht man Rückblickend alle Änderungen (Commits) die am Projekt vorgenommen wurden.  

Ich hoffe ich habe einigen von euch damit weitergeholfen. Wenn ihr Fragen dazu habt, schreibt sie einfach in die Kommentare.
Als nächstes zeige ich dir, wie ich Git und SourceTree im Arbeitsalltag verwende. 
lg

Thomas  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0